Drucken
Zugriffe: 460

Outcross

Wenn wir über Maine Coon sprechen, sprechen wir über Klone und New Foundation/Novizen, aber auch über Outcross. Was ist ein Outcross?

Um als Outcross bezeichnet zu werden, muss eine Katze mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

Beachten Sie, dass Outcross nicht dasselbe ist wie New Foundation; eine Katze könnte als Outcross angesehen werden, ohne dass sie eine New Foundation ist.

Wir nennen diese Katzen oft auch nur Foundation. Eigentlich ist das irgendwie falsch, denn wir sprechen hier von New Foundation. Die Katzen, die ursprünglich die Foundation für die Rasse selbst gelegt haben, sind eigentlich diejenigen, die man die Foundation nennt.

Wenn wir jetzt neues Blut in unsere Rasse bringen, werden diese zu einer New Foundation werden. Die Arbeit mit Outcross ist für unsere Rasse unglaublich wichtig, aber leider gibt es heute zwei Gruppen von Züchtern, diejenigen, die nur mit Outcross und New Foundation arbeiten und sich bemühen, so niedrige Werte wie möglich zu erzielen, und diejenigen, die sich keine Gedanken darüber machen und mit Ausstellungslinien arbeiten und wissen vielleicht nicht einmal, was das bedeutet. Ursprünglich wurde jedoch eine New Foundation ins Leben gerufen, um die Werte unserer hochgeklonten Katzen zu senken. Dies scheint heute von einigen Züchtern vergessen worden zu sein.Wenn es um meine eigene Zucht geht, variiere ich sehr stark. Das habe ich immer getan, ich hatte oft etwas höhere (aber nicht himmelhohe Werte wegen der damit verbundenen Risiken), sondern etwas Höheres zusammen mit etwas Niedrigerem. Ich habe die tiefen Männchen, die ich hatte, oft ausgeliehen, um die Klonen bei den Weibchen zu senken, bei denjenigen Züchtern, die gezeigt haben, dass sie wirklich daran interessiert sind, den Wert ihrer Katzen zu senken, und nicht, um einen schönen Outcross-Kater ausleihen zu können.

Wir sollten hier alle zusammenarbeiten, jeder sollte in gewissem Maße mit Outcross arbeiten. Das bedeutet nicht, dass jeder mit einer New Foundation und wirklich niedrigen Werten bei Klonen arbeiten muss, aber wir sollten auf jeden Fall zusammenarbeiten, um die Werte innerhalb weniger Jahre zu senken, damit keine Maine Coon so himmelhohe Werte hat wie heute. Es ist schrecklich schwer zu sagen, wo die Grenze für das Sinnvolle liegt, aber wenn sie bei Klonen über 35% fallen, ist es definitiv zu hoch und die Inzuchtdepression könnte gleich um die Ecke lauern, wie eine Zeitbombe. Niemand kann sagen, ob dies heute oder in 10 Jahren geschehen wird, aber früher oder später wird es geschehen.

In einer perfekten Welt wäre keine Maine Coon wäre mehr über 20 bis 25 % Klonen, und der normale Wert würde bei etwa 10 % liegen, aber davon sind wir heute weit, weit, weit entfernt.


Autor: Malin Sundqvist

Übersetzung durch: Diana Sferrazza