Drucken
Zugriffe: 422

Es gibt viele Seiten und Geschichten der Rassen. Die meisten Artikel sprechen nur über die alte Geschichte, wie die Rasse entstand und wie sie ihren Namen bekam. In diesem Artikel werde ich ein wenig mehr über die Gründung unserer Rasse sprechen und darüber, wann und wie die Klonen entstanden sind.

Heute sprechen wir oft von Foundation, aber damit meinen wir dann eigentlich New Foundation!
Aber wir vergessen oft, dass die Foundation die wichtigste Foundation unserer Rasse ist. Die Maine Coon ist eine natürliche Rasse, sie kommt aus Maine, USA, wo sie jahrhundertelang Farmen frei von Ratten und Mäusen hielten und genau wie unsere Hauskatze/Farmkatze, die ebenfalls als Europäisch Kurzhaar registriert ist, war es am Anfang gleich mit der Maine Coon. Die Maine Coon ist auch heute noch eine Hauskatze/Farmkatze USA. 


So wie wir vor ein paar Jahren noch die Moggies aus Schweden als Europäisch Kurzhaar anerkennen lassen konnten, ist es immer noch möglich, eine Katze zu finden, die alle Merkmale einer Maine Coon hat, und diese in den USA als Maine Coon registrieren zu lassen. Natürlich sind sie, wenn sie keinen Stammbaum haben, nur Hauskatzen, wie bei allen nicht registrierten Katzen, aber wir haben die Möglichkeit, Katzen als new Foundation zu registrieren, um neues Blut in unsere Rasse zu bekommen.


Aber ich werde nicht weiter auf dieses Thema eingehen, bei PawPeds gibt es eine Liste über die frühen Foundation-Katzen, und auch einige neue Foundations mit späteren Daten stehen auf dieser Liste, aber die meisten von ihnen sind die frühen ersten Foundations.

Foundation Katzen Liste

Ich habe auch das Verständnis dafür, dass viele Züchter in Schweden und möglicherweise im übrigen Europa heute nicht so viel über die Klonen wissen und ihre Auswirkungen auf unsere Rasse nicht wirklich verstehen. Viele reden über die Klonen (zur Erinnerung, es waren nicht mehr als 17 Geschwister), als wären sie die Gründer unserer Rasse, was bei weitem nicht richtig ist.Sie waren nur ein Stück eines grossen Kuchens mit vielen, vielen verschiedenen Stücken, und der Klon selbst, als er geboren wurde, war nur ein kleines Stück dieses riesigen Kuchens mit verschiedenen Linien. Ich habe es auch gehört: Hinter den "extremeren" Katzen stehen die Katzen aus den Linien von Heidi Ho, Klone (Nachkommen von Heidi Ho Sonkey Bill und Tanstaafl Polly Adeline von Heidi Ho).

Als ob diese Katzen einen Einfluss dieses extremen Typs hätten, den viele MCOs heute haben.
Die Sache ist die, dass diese extremere Katze, von der heute so viele behaupten, dass sie der "richtige" Typ sei, weit, weit von dem Typ entfernt ist, den die Klonen tatsächlich hatten. Hohe Werte der Klonen haben also nichts mit dem Typ zu tun, dies ist nichts anderes als ein riesiger Engpass, der die genetische Variation bei diesen Katzen stark reduziert hat. 

Um mehr über den Einfluss, den sie auf die Rasse hatten, zu verstehen und mehr darüber zu erfahren, wer sie wirklich waren, müssen wir einen guten Teil der Zeit zurückgehen. Zurück in die Zeit, bevor die Klonen geboren wurden. Es scheint, dass viele nicht verstanden haben, dass die Klonen tatsächlich das waren, was wir heute F4 nennen. Foundation in der 4. Generation. Ich werde einen Link zu ihrem Stammbaum weiter unten im Dokument einfügen. Aber zuerst... wie alles begann!


1969 war Connie Condit (Heidi Ho) in einer Armeeschule für Krankenpflege. Im Studentenheim bewegte sich ein schwangeres, obdachloses, kleines, braun getigertes Weibchen, die den Namen Susan erhielt. 
Dieses kleine Weibchen qualifizierte sich nicht für eine Maine Coon, sie sah laut Connie Condit aus wie die Kliban-Sneaker-Katze, aber ohne Schuhe... dieses Weibchen durfte bei Connie einziehen.

Bild unten von der Kliban-Sneaker-Katze.

Kliban Sneaker Cat

Nur zwei Wochen, nachdem Susan zu Connie gezogen war, brachte sie grosse, kräftige Jungen, zwei schwarze, einen braun mackerel tabby und einen braun classic tabby white, zur Welt. Susan wurde kastriert und durfte zu Connies Mutter ziehen. Der classic braun tabby white Junge hieß Andy (Andy Kat of Heidi Ho) und durfte bei Connie bleiben.

Als er 6 Monate alt war, traf Connie Bonnie Rich (Richelieu), die wegen Andy durchdrehte und darauf bestand, dass Connie ihn registrieren, ausstellen und züchten müsse. Connie hielt sie zwar für verrückt, wenn man seine Mutter und seinen unbekannten Vater bedenkt, aber Bonnie erklärte Connie den Prozess der Foundationregistrierung, und nur um sie zum Schweigen zu bringen, schrieb Connie an den Rechnungshof und ließ ihn registrieren.
Nach einem Urlaub in Florida hatte Bonnie ein Date mit ihr bei Andy, einem Weibchen namens Bridget (Bridget Katt of Heidi Ho). Connie hatte immer noch nicht die Absicht, in die Zucht einzusteigen, schloss sich aber der MCBFA (Maine Coon Breeders and Fanciers Association) an, um etwas mehr über die Maine Coon zu erfahren. Dort nahm sie Kontakt mit Betty Ljostad auf, die vorschlug, Andy zu einer Ausstellung mitzunehmen, um die Richter entscheiden zu lassen, ob er eine Maine Coon ist. Er kam als Champion nach Hause. Bridget war damals bereits schwanger.


Im ersten Wurf behielt Connie drei Kätzchen:
Heidi Ho Heather, Heidi Ho Molly Stark und Heidi Ho Fanny Abigail

Sie behielt auch zwei Männchen:
Heidi Ho Seth Parker und Heidi Ho Henry Sayward

Dies wurde gemacht, um sie miteinander zu verpaaren (Inzucht) und mögliche schlechte Gene auszusortieren. Hier müssen wir bedenken, dass zu dieser Zeit der Gedanke an Inzucht anders war. Man dachte, dies sei der beste Weg, schlechte Gene auszusortieren und dass man auf diese Weise die schlechten rezessiven Gene zwang, hervorzukommen. Nun, heute wissen wir es besser, aber zu dieser Zeit wurde es so gemacht. Eine der berühmteren Züchtungen war die mit Henrietta, der Tochter von Heidi Ho Heather und Heidi Ho Henry Sayward, die sie mit ihrem Vater verpaart hat. In diesem Wurf wurde Heidi Ho Sonkey Bill geboren, der der Vater der Klonen ist.

Nachdem Connie nach Henrietta und Henry Heidi Ho Sonkey Bill bekam, kastrierte sie alle 5 früheren Katzen Henry, Seth, Fanny Abigail, Molly Stark und Heather.

Sie hatte dann bereits zwei neue, Tanstaafl Polly Adelaine und auch Ktaadin Oquossoc eingekauft, um etwas Linienzucht zu betreiben, und hier beginnt die Geschichte, die wir alle so gut kennen. Das mit den Klonen.

Connie erkannte, dass diese Verpaarung zwischen Henrietta und Henry ein Risiko war, aber ein Risiko, das sie bereit war, einzugehen. Sie hatte lange Zeit in Deutschland gelebt und kannte keine Züchter mit Männchen, die sie sich vorstellen konnte. Henrietta war bereits 2 Jahre alt und bedurfte der Verpaarung. Sie hatte auch Becky (Heidi Ho Rebecca Katt), ein Weibchen von Seth Parker und Polly Adelaine, behalten, um Seths Gene weiterzuführen. 

Wie Sie oben sehen können, war es eine Menge Inzucht, und wie gesagt, das war etwas, was sie zu dieser Zeit getan haben, in dem Glauben, dass sie auf diese Weise schlechte rezessive Gene aussortieren konnten.

Andys nose break war ein bisschen zu viel, Connie korrigierte dies, indem sie ihn mit Bridget verpaarte.
Danach paarte sie ihn mit Polly Adeline und der Rest ist Geschichte.

 

Der erste Wurf wurde am 20.01.1979 geboren. Ich weiss nicht, ob nur einer in diesem Wurf geboren wurde oder ob dies der einzige ist, der in PawPeds landete, aber in diesem Wurf war:
Heidi Ho Barnaby Katt.

1979-07-01 kam ein neuer Wurf zwischen den beiden auf die Welt, auch in diesem ist nur einer in PawPeds registriert, der in die Zucht ging:
Heidi Ho Percival of Meunderie. 

1979-10-19 kam der nächste Wurf, in dem zwei Nachkommen in die Zucht kamen:
Heidi Ho Molly B. of Tanstaafl and Heidi Ho Wilyum of Ktaadn.

1980-08-11 kam ein weiterer Wurf zur Welt, 4 gingen in die Zucht:
Heidi Ho Canth of Tanstaafl, Heidi Ho Coon Victoria, Heidi Ho Portius of Olde Farm

1981-06-11 der nächste Wurf kam auch hier auf die Welt, es wurden vier Kätzchen in die Zucht genommen:
Heidi Ho Lady Arwen of Mary B, Heidi Ho Lovey Mero of Meunerie, Heidi Ho Richard III of Carmalot and Heidi Ho Sasquatch of Ktaadn.

1982-01-09 auch hier der vorletzte Wurf vier in die Zucht:
Heidi Ho Annabel Lee of Tycoon, Heidi Ho Aurora of MtKittery, Heidi Ho Camille of Calicoon and Heidi Ho Justin Morgan Katt.

1982-11-02 wurde der letzte Wurf geboren, von diesem gingen 2 weitere in die Zucht:
Heidi Ho Just Plain Bill Katt and Heidi Ho Rachel Adeline.

Diese 17 Geschwister, die wir die Klonen nennen, wurden äusserst populär und waren viel zu viel gebraucht.

Sie wurden zu dem, was wir heute Marathon-Männchen und Marathon-Weibchen nennen (vielleicht ist dies ein schwedischer Ausdruck für überstrapazierte Männchen und Weibchen?), und sie haben sie noch mehr ingezüchtet, um sie genetisch noch stärker zu machen.

Warum sie die Klonen genannt werden, steht in einem anderen kürzeren Artikel mit dem Titel Über die Klonen. Einige nachdenkliche Worte von Connie selbst sind:
Ich habe nie verstanden, warum Menschen sagen, dass sie eine bestimmte Rasse mögen, und sich dann aufmachen, erst das eine, dann das andere zu ändern. Vor Jahren schrieb mir eine angehende Züchterin, um mich um Rat in Bezug auf ihr Zuchtprogramm zu bitten. Sie fragte: "Was mögen die Richter?" Meine Antwort war sehr unverblümt: zur H*** mit dem, was die Richter mögen; züchte gemäss Standard! Als ich anfing, erkannten nur sehr wenige Richter eine gute Maine Coon, wenn sie ihnen über den Weg lief!"

Weitere nachdenkliche Worte von Connie heute, wo wir so viele Katzen mit einem so hohen Prozentsatz an Klonen in ihren Stammbäumen haben (oft 35-45%), sind: 

Die Leute, die mit Klonen züchteten, hätten besser mit guten Maine Coon-artigen Foundation-Katzen gezüchtet, um den Genpool zu erweitern.
Ich war nicht ganz zufrieden mit der Art und Weise, wie die Klonen reiften; Sie waren zu mager und schlaksig und zumindest ein Teil von ihnen hatte zu dünne Knochen. Sie hätten auf mehr gekreuzte Linien gezüchtet werden sollen.

und weiter

Im Moment gibt es in den meisten Linien zu viel Heidi Ho; wir brauchen neue Bluttransfusionen.

Oben ist also die Geschichte der Entstehung der Klonen und der Hintergrund, woher sie kamen und die Tatsache, dass sie eigentlich Gründungskatzen waren. Bevor Sie dem Drang nachgeben, abfällig über diejenigen zu sprechen, die heute mit Foundation-Katzen und Outcross arbeiten, sollten Sie etwas in Betracht ziehen. Sie sollten auch Connie's eigene Worte berücksichtigen, vielleicht auch ihren Wunsch respektieren. Ohne Connie hätte es diese Katzen nie gegeben, und indem ich selbst mit Outcross arbeite, habe ich das Gefühl, dass ich sie ehre, indem ich ihren Wunsch erfülle, indem ich mit Outcross arbeite und etwas neues Blut in meine Zucht einmische.Wenn Sie ein Konto auf Pawpeds erstellen, können Sie wählen, die doppelt markierten zu sehen, was eine große Hilfe ist, wenn Sie deutlicher sehen wollen, welche Inzucht in einem Stammbaum hinter den Klonen und auch nach den Klonen vorhanden ist.

Hier ist einer der Klonen mit einem Stammbaum in 6 Generationen. Wenn Sie nach Andy Katt und Bridget Katt in 6 Generationen suchen und die Anzahl der Treffer zählen, können Sie sehen, dass Sie 7 Treffer bei Andy und 6 Treffer bei Bridget erhalten. Wenn Sie heute über eine Katze mit dieser Zusammensetzung stolpern würden, würden Sie dann für eine Sekunde in Betracht ziehen, diese Katze in Ihrer Zucht einzusetzen? Ich denke, die meisten von Ihnen würden das nicht tun.

Heidi Ho Aurora

Die meisten von Ihnen würden dies wirklich nicht tun, obwohl so viele von Ihnen weiterhin sehr hoch geklonte Katzen in ihrer Zucht verwenden, ohne wirklich zu wissen, was dies für die Rasse wirklich bedeutet.Heute sind die Klonen in den Ahnentafeln unglücklicherweise extrem weit hinten, dass es für die Menschen schwierig ist, sie visuell zu sehen und die tatsächliche Wirkung zu erkennen. Wir können nur einen Prozentsatz sehen, der den meisten von uns Schwierigkeiten bereitet, die Wirkung wirklich zu verstehen. Bei den meisten der heutigen Katzen sind die Klonen weiter zurück als 10 Generationen, und wir können sie daher physisch nicht wirklich in unseren Stammbäumen sehen, das macht sie ein wenig unwirklich.
Ich verstehe voll und ganz, dass es schwer ist, die Auswirkungen dieser Katzen so weit hinten in unseren Stammbäumen wirklich zu verstehen, aber wenn wir bedenken, dass sich nichts geändert hat, nur weil sie weiter nach hinten gerückt sind, ist es immer noch die gleiche Menge an Katzen dort, wir können sie einfach nicht mehr sehen.
Nehmen wir einen meiner alten Jungs als Beispiel, er wurde 2006 geboren und hatte nicht diesen himmelhohen Prozentsatz an den Klonen, den viele heute haben, er war etwa 35%. Aber in seinem Stammbaum kann man tatsächlich ein Experiment machen, um etwas deutlicher zu sehen, wie es tatsächlich hinter den Katzen steht, die höhere Werte bei den Klonen erhielten. 

Klicken Sie auf den Link, wenn mögliche bei Google Chrom, drücken Sie STRG-F, damit das Suchfeld in der rechten Ecke erscheint. Dann suchen Sie nach Heidi Ho Aurora (die einer der Klonen war). Bedenken Sie, dass dies nur EINER von ihnen ist und es tatsächlich 17 von ihnen gibt. Wenn Sie experimentieren wollen, suchen Sie auch nach den anderen 17. 
Aber die Suche nach Heidi Ho Aurora auf meinem Lilleman wird zeigen, dass sie in 10 Generationen 86 Mal erscheint!

Lilleman

Zum Schluss, da ich eine ganze Menge über die Klonen gesprochen habe, über ihre Geschichte und wie sie so populär wurden, vergessen Sie nicht, dass diese Katzen nicht die Gründer der Rasse waren!
Sie waren nur ein kleiner, kleiner Teil von all den vielen, vielen, vielen anderen Katzen, die eigentlich die Foundation unserer Rasse waren.


Wenn wir uns die Top 5 anschauen, sehen wir die fünf häufigsten Foundation-Katzen, die eigentlich zu einem grossen Teil hinter den Klonen stehen, aber wenn wir uns dann die Foundation-Liste anschauen, die ich oben in diesem Artikel verlinkt habe, können wir sehen, dass es VIEL mehr Foundation-Katzen gibt als diese fünf. Das sind die Foundations unserer Rasse, nicht die Klonen selbst, auch wenn sie Anfang der 80er Jahre überstrapaziert wurden und die Rasse fast vollständig übernommen haben. 

Unten sind einige Bilder von den Katzen, über die ich oben gesprochen habe. Sie sind alle in PawPeds im Stammbaum und auch auf MCHS veröffentlicht.  Klicken Sie auf die Bilder, um zur Quelle des Bildes zu gelangen und in einigen Fällen auch um weitere Bilder zu sehen.

AndyKattOfHeidiHo

Andy Katt of Heidi Ho

BridgetKattOfHeidiHo

Bridget Katt of Heidi Ho

HeidiHoHenrySayward

Heidi Ho Henry Sayward

HeidiHoHeather

Heidi Ho Heather

HeidiHoSonkeyBill

Heidi Ho Sonkey Bill

TanstaaflPollyAdelineOfHeidiHo

Tanstaafl Polly Adeline of Heidi Ho


Autor: Malin Sundqvist

Übersetzung durch: Diana Sferrazza